Torrenting Abmahnung

Ist das Torrenting sicher? Ist es illegal? Ist es wahrscheinlich, dass Sie erwischt werden?

Das sind drei Fragen, die mir oft gestellt werden: Ist das Torrenting sicher, ist das Torrenting legal, und was passiert, wenn ich erwischt werde? Dieser Beitrag beantwortet diese Fragen und befasst sich mit den Methoden, die Torrenters anwenden, um sicher und anonym zu bleiben und keine Torrent Abmahnung zu bekommen.

Sicherheit und Legalität von Torrenting: Kurz gefasst

Ist das Foltern legal oder illegal? Das Torrenting selbst ist nicht illegal, aber das Herunterladen von nicht sanktioniertem, urheberrechtlich geschütztem Material schon. Es ist nicht immer sofort ersichtlich, welche Inhalte für das Torrenting legal sind und welche nicht. Einige fallen in eine Grauzone, so dass Sie sich unwissentlich auf der falschen Seite des Gesetzes befinden können.

Ihr Internet-Service-Provider (ISP) und Ihre Copyright-Trolle, die das BitTorrent-Netzwerk überwachen, können Maßnahmen ergreifen, wenn sie Sie beim illegalen Torrenting erwischen. Dies kann von einer Verwarnung über die Drosselung (Verlangsamung) Ihrer Internetverbindung bis hin zu rechtlichen Schritten reichen – wobei letzteres immer seltener wird.

Datenschutzbewusste Torrenters werden VPNs oder virtuelle private Netzwerke verwenden, um ihre Internetaktivitäten vor ihrem ISP zu verbergen. Mit einem breiten Spektrum von Anwendungen sind einige VPNs besser für Torrenting geeignet als andere. Wenn Sie Ihren Internetdienstanbieter davon abhalten wollen, Ihre Aktivitäten auszuspionieren, wählen Sie ein VPN, das: a) kein Logbuch über Ihre Aktivitäten führt, b) nicht in einem Land angesiedelt ist, in dem das Rechtssystem genutzt werden kann, um Kundendaten einzufordern, und c) schnell genug ist, um die Downloads nicht zu verlangsamen. Wir haben die Anbieter, die diese und andere Kriterien erfüllen, in unserer Liste der besten Torrent-VPN-Dienste zusammengetragen.

Wie man sicher torrennt

Es ist relativ einfach, sicher zu torren und Ihre Online-Aktivitäten privat zu halten. Beachten Sie, dass ein VPN Ihre Aktivität zwar privat und sicher vor neugierigen Augen hält, Sie aber dennoch anfällig für Malware von einigen Torrent-Sites sein können. Befolgen Sie diese 5 Schritte zum privaten Torrent mit einem VPN.

Hier erfahren Sie, wie man sicher torrennt:

Laden Sie ein VPN herunter, das die oben genannten Kriterien erfüllt, und installieren Sie es. Wir empfehlen ExpressVPN.
Aktivieren Sie den Kill-Switch Ihres VPN, falls es einen hat (ExpressVPN nennt dies eine “Netzwerksperre”)
Verbindung zu einem VPN-Server, vorzugsweise in einem P2P-freundlichen Land
Sobald die Verbindung hergestellt ist, öffnen Sie Ihren Torrent-Client und beginnen Sie wie gewohnt mit dem Herunterladen
Ihre Online-Aktivität wird jetzt durch Ihr VPN verschlüsselt.

Torrenting ohne VPN

Torrenting ohne VPN bedeutet, dass Ihr Internet Service Provider (ISP) Ihre Online-Aktivitäten einschließlich der von Ihnen besuchten Websites und der von Ihnen angezeigten Inhalte sehen kann. In bestimmten Ländern, einschließlich der USA, ist es ISPs gestattet, diese Informationen an Dritte weiterzugeben. Durch ein VPN wird Ihre Online-Aktivität vor Ihrem ISP geheim gehalten.

Ist uTorrent sicher?

uTorrent ist der offizielle Torrent-Client von den Erstellern des BitTorrent-Protokolls. Es handelt sich um proprietäre – nicht Open-Source-Software, die von einer legalen US-Firma gewartet wird. Wie BitTorrent ist auch die uTorrent-Software selbst legal, obwohl sie für Piraterie verwendet werden kann. Der offizielle uTorrent ist frei von Malware und kann sicher und privat in Kombination mit einem VPN verwendet werden. Er hindert Benutzer jedoch nicht daran, bösartige Dateien herunterzuladen, die ihr Gerät infizieren können.

Im Einzelnen

Das BitTorrent-Protokoll wurde nach dem Niedergang zentralisierter Dienste wie Napster und Limewire zum weltweit beliebtesten Medium für Peer-to-Peer-Filesharing. Im Gegensatz zu diesen Diensten ist das Torrenting fast vollständig dezentralisiert, mit Ausnahme der Tracker, die es den Benutzern ermöglichen, Torrent-Dateien und Magnet-Links zu suchen und herunterzuladen. Torrent-Dateien und Magnet-Links werden verwendet, um andere Benutzer im Netzwerk zu finden, die die gewünschte(n) Datei(en) hosten, aber nicht wirklich diese Dateien zum Herunterladen anbieten.

Ist BitTorrent sicher und legal?

Das BitTorrent-Protokoll ist an sich nicht illegal oder unsicher. Es ist lediglich das Mittel, um jede Art von Datei gemeinsam zu nutzen, und es gibt zahlreiche legale Torrent-Dienste. Die beliebtesten Tracker wie ThePirateBay und KickassTorrents bewegen sich jedoch in einer legalen Grauzone und bieten den Benutzern freien Zugang zu urheberrechtlich geschützten Inhalten. Das Teilen und Herunterladen urheberrechtlich geschützter Inhalte durch BitTorrent oder andere Mittel ist in vielen Ländern illegal und kann unsicher sein, da Websites wie KickassTorrents nachweislich Malware beherbergen.